<zurück

Kunsttherapie

Gefühlssterne, Angstfresser...[Buch] Gefühlssterne, Angstfresser, Verwandlungsbilder: Kunst- und Gestaltungstherapeutische Methoden und Modelle (Udo Baer)

Alle Menschen haben innere Bilder. Wie diese Bilder ihren Ausdruck finden und im therapeutischen Dialog für Heilungsprozesse genutzt werden können, davon handelt dieses Buch. Udo Baer stellt eine Fülle von neuen kunst- und gestaltungstherapeutischen Methoden vor und erläutert sie und die zugrunde liegenden theoretischen Modelle an zahlreichen Praxisbeispielen.
Für Kunst- und Gestaltungstherapeut/innen und für alle, die mit Menschen arbeiten und auch den Reichtum gestalterischer Methoden nutzen wollen.
5 Sterne

[Buch] Kunst als Ressource in der Therapie: Praxisbuch der systemisch-lösungsfokussierten Kunsttherapie (Heike Schemmel)

Kunst als Ressource in der TherapieDieses Buch ist aus dem Wunsch entstanden, lösungsfokussiertes Denken (de Shazer/Berg) und Kunsttherapie zusammenzubringen. Im Fokus steht nicht die Frage nach den Ursachen und der Entstehung des Problems, sondern der Blick auf bereits erfolgreiche Lösungen, Ressourcen, Wünsche und Visionen.
Während die lösungsfokussierte Therapie traditionell vor allem das Werkzeug Sprache zur Konstruktion von Lösungen nutzt, bieten Methoden und Materialen aus der Kunsttherapie neue Möglichkeiten für eine Erweiterung des therapeutischen Prozesses.
Daraus ergeben sich die zwei Anliegen dieses Buches: Es will einerseits die Ressourcen einer lösungsfokussierten Haltung und deren therapeutisches Handwerkszeug für die kunsttherapeutische Arbeit erschließen und andererseits PsychotherapeutInnen, die den therapeutischen Prozess bisher vorwiegend auf der sprachlichen Ebene in Gang bringen, durch zahlreiche Praxisbeispiele anregen, auch gestalterische Methoden in ihre Arbeit einzubeziehen.
5 Sterne

[Buch] Kunsttherapie für die Gruppe. Spiele und Experimente (Klaus W. Vopel)

Kunsttherapie für die GruppeLern-, Arbeits- und Therapiegruppen aller Art profitieren sehr davon, wenn die TeilnehmerInnen an passender Stelle Gelegenheit bekommen zu malen oder sich auf andere Weise bildnerisch auszudrücken. Passiv werden visuelle Medien häufig eingesetzt. In der aktiven Arbeit dominiert jedoch in den meisten Gruppen das Wort.
Das Buch soll helfen, die Schätze der Kunsttherapie zu heben. Wie unsere Träume, so könnnen uns auch unsere Bilder zu Einsicht und innerer Wahrheit führen. Kunsttherapeutische Methoden haben besondere Vorzüge: Alle Teilnehmer können simultan aktiv werden, in ihrem persönlichen Arbeitsstil und -rhythmus. Die Bildersprache bietet Möglichkeiten der Kommunikation und des Ausdrucks jenseits der Worte. Das Unbewusste wird einbezogen. Die Arbeitsergebnisse sind "stabil" und können später besprochen werden. Der Schöpfer eines Bildes behält die Deutungshoheit. Das stärkt seine Autonomie. Wir erreichen hohe Aufmerksamkeit und Konzentration der TeilnehmerInnen. Sie spüren etwas Neues die Begegnung mit dem Irrationalen und schwer Kontrollierbaren, mit eigenen und fremden Träumen, Phantasien, Vorstellungen. Ein leicht erhöhtes Risiko ermöglicht anschließend mehr Nähe und Vertrauen in der Gruppe.
Die Herstellung von Bildern wirkt wie freies Assoziieren oder wie "Träume auf Papier". Vergessenes oder unterdrücktes Material kann betrachtet und besser integriert werden. Besondere Bedeutung haben Kunstproduktionen für den Gruppenprozess. Die Teilnehmer können Einsichten gewinnen in die Entwicklung der Gruppe, die Gruppenstimmung, in besondere Gruppenthemen und sie können Feedback austauschen. Oft haben die Methoden einen spielerischen und/oder experimentellen Charakter. Sie ermöglichen Vergnügen und Genuss und schaffen ein neues Selbstwertgefühl und Lust am Lernen.
5 Sterne

Kunsttherapie - aus der Praxis für die Praxis[Buch] Kunsttherapie - aus der Praxis für die Praxis: Materialien, Methoden, Übungsverläufe (Christine Leutkart)

Materialien, Methoden, Übungsverläufe.
Ein praxisbezogener Standardwerk.
5 Sterne

 

[Buch] Kunsttherapie bei psychischen Störungen (Flora von Spreti)

Kunsttherapie in Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik
Kunsttherapie bei psychischen Störungen Erstmals wird medizinisch-psychatrisches Basiswissen und kunsttherapeutische Arbeitsanleitung in einem Buch vereint und gleichzeitig praxisnah aufbereitet.
Anschaulich bebildert beschreiben Kunsttherapeuten ihre Arbeitsansätze an vielen verschiedenen konkreten Krankheitsfällen. Das Buch wird sowohl dem Anspruch des Dialogs gerecht, wie auch dem Ziel, ein sicher lange wirksames Standardlehrbuch für die kunsttherapeutische Ausbildung zu werden. Es gibt zwar schon eine Fülle von Fachbüchern zum Thema Kunsttherapie. Jedoch fehlte bisher ein Buch, in dem das praktische Wissen um die Anwendung der Kunsttherapie im klinischen Bereich fachübergreifend vermittelt wird, und das so ausführlich die verschiedenen Vorgehensweisen bei unterschiedlichen psychischen Erkrankungen beschreibt. Die Übersichtlichkeit der Gliederung, die leicht verständliche Sprache sowie das ansprechende Layout mit den vielen bunten Abbildungen sind zusätzlich Gründe, dieses Buch immer wieder gerne in die Hand zu nehmen und mit ihm zu arbeiten. www.socialnet.de
Insgesamt kann das Werk in hohem Maße nicht nur Kunsttherapeuten empfohlen werden, sondern darüber hinaus allen im psychiatrisch-psychotherapeutischen Bereich Tätigen, die sich über die spezifischen Möglichkeiten dieser Behandlungsform informieren wollen und vielleicht auch inspirieren lassen zu einer kreativen Integration der Kunsttherapie in bestehende Therapiekonzepte.
5 Sterne

[Buch] Kunsttherapie bei psychosomatischen Störungen (Philipp Martius)

Kunsttherapie bei psychosomatischen StörungenÜbersichtlich und leicht verständlich bietet Ihnen das Buch medizinisches Hintergrundwissen und praktische kunsttherapeutische Arbeitsanleitungen bei psychosomatischen Störungen.Die störungsspezifischen Aspekte unterschiedlicher psychosomatischer Problembereiche werden von Medizinern für Kunsttherapeuten aufbereitet kunsttherapeutische Verfahren werden von Kunsttherapeuten dargestellt. Mit zahlreichen Fallbeispielen und mit vielen farbigen Abbildungen
5 Sterne

[Buch]Kunst und Psyche: Bilder als Spiegel der Seele (Tilmann Moser)

Kunst und PsycheErstmals in einem Band: Tilmann Mosers Betrachtungen zu Kunst und Psychoanalyse · Bildrezeption aus Sicht des bekannten Psychotherapeuten · Eine Anleitung zu neuen Interpretationen: Das Unbewusste anhand von Kunstwerken bewusst machen.
" Lange habe ich den geheimen Reiz nicht verstanden, der von manchen Werken ausging, bis mir klar wurde, dass ich sie auch mit den Augen des Psychoanalytikers studierte, der noch bewegt war von den seelischen Wunden vieler Patienten, die in der Praxis aus und ein gingen. Nicht dass der Blick nur einseitig auf deren oder meine psychischen Themen ausgerichtet war: die Faszination war breiter, aber es vertiefte sich das Interesse an der Spiegelung von Stimmungen, Affekten, Beschwernissen, die ich wieder zu erkennen glaubte." (Tilmann Moser)
Bilder haben einen zentralen Platz im Wirken und Schreiben des Psychoanalytikers Tilmann Moser. Erstmals widmet er nun ein ganzes Buch den vielschichtigen Beziehungen von Kunst und seelischen Strukturen. Anhand von 20 Kunstwerken eröffnet er uns einen neuen Zugang zu Bildern und Malern und schärft dabei unsere Beobachtungsgabe für das Unbewusste. Wir lernen, unser eigenes Sehen und Erleben neu zu deuten."
5 Sterne

[Buch] Jedes Bild berührt meine Seele: Maltherapie nach Jackson Pollock (Brigitte Längle)

Maltherapie nach PollockWas hat Maltherapie mit dem berühmten US-amerikanischen Maler Jackson Pollock zu tun? Und wie kann die von ihm "erfundene" Dripping-Methode bei der Suche nach tieferen Erkenntnissen über sich selbst und andere helfen? Dieses Buch beantwortet diese und zahlreiche andere Fragen. Mit vielen farbigen Abbildungen. Die Analytikerin Brigitte Längle skizziert die kurze Lebens- und die tragische Krankheitsgeschichte des US-amerikanischen Künstlers Jackson Pollock (1912-1956), der mit seinen hingespritzten und getropften Bildern, den so genannten Drippaintings, internationale Anerkennung erlangte.
Im zweiten Teil schildert die Autorin die Maltherapie mithilfe von Drippaintings anhand authentischer Beispiele. Dabei bewegt sie sich im Grenzbereich tiefenpsychologischen, therapeutischen Arbeitens in den einzelnen bewussten und unbewussten Phasen der Verarbeitung. Eine zeitgemäße, kritische Reflexion der Bezüge zwischen kreativer Gestaltung und therapeutischer Sinnfrage.
5 Sterne

Heilen durch malen[Buch] Heilen durch Malen (Gregg M. Furth)

Elisabeth Kübler-Ross schreibt zu diesem Buch: "Tausende von Menschen haben in den letzten 20 Jahren meine Workshops besucht und haben wie ich selbst auf ein Buch dieser Art gewartet, das man für die Arbeit mit gestörten und/oder todkranken Kindern benutzen kann. Furth' Buch ist unverzichtbar für Analytiker, Psychologen, Lehrer, Erziehungsberater, Pfarrer, Krankenpfleger und Ärzte und stellt ein unschätzbares Werkzeug zur Verfügung."
5 Sterne

[Buch] Rituale, Kunst und Kunsttherapie (Martin Schuster)

Rituale, Kunst und KunsttherapieSie sind immer noch geheimnisvoll, die Rituale, obwohl sie seit geraumer Zeit in der Ethnologie, der Soziologie und anderen Wissenschaften erforscht und analysiert werden. Wir wissen nicht, warum sie in allen Kulturen zu finden sind, ob sie nur symbolische Kommunikation sind oder ein geheimes Erfahrungswissen umsetzen oder gar übersinnlich wirken. Auf jeden Fall sind sie nicht selten effektive Therapie bei Krankheiten. Das Buch geht auf dem Stand des heutigen psychologischen Wissens den Ursachen solcher Wirkung nach. Die Grundorientierung ist dabei empirisch wissenschaftlich, ohne den Blick aber nur auf das bisher Bewiesene und Bekannte einzuengen. Es geht z. B. auch um die Wirkung des Glaubens und des Gebetes. Ziel dieses Buches ist, die Kraft der Rituale für das Heilungshandeln in unserer Zeit erneut nutzbar zu machen. Dafür eignet sich besonders die Kunsttherapie. Es wird aber auch überlegt, an welcher Stelle die Gesellschaft neue Rituale entwickeln kann. Die Kunst, die heute in weiten Teilen therapeutisch ist, steuert wichtige Grundlagen zu einem neuen Ritualbewusstsein bei. KünstlerInnen und Kreative werden aufgerufen, bei der Umsetzung der Anregungen des Buches mitzuarbeiten.
5 Sterne

Susanne Langner - Heilpraktikerin Psychotherapie, Kunsttherapeutin in Kassel
Psychotherapie Kassel | Kunsttherapie Kassel

Impressum