X. Prosa

- Seite 4 -

unverkäuflich

Der kleine Frieden

Warum, glaubst du, macht sich Unruhe breit?

Zum Teil durch Abgeschiedenheit befreit?

Durch Abgeschiedenheit gepaart mit Lethargie,-

welch fataler Takt, welch gruselige Synergie.

 

Und warum, glaubst du, sind immer mehr in diesem Takt,

der mit Sicherheit vieles dunkel macht und vertrackt!

Vertrackte Momente, Situationen zu häufen,-

werden zu immer wiederkehrenden Abläufen.

 

Und warum, glaubst du, gelingt dieses perfide Spiel,

was doch so offensichtlich niemand will!

Und doch ist es der Wille und die eigene Kraft,

die aus diesem Kreislauf den Absprung verschafft.

 

Und ich glaube, dass es hilft ´nen Moment zu verweilen,-

tief Luft zu holen und nichts zu übereilen.

Eile und Hast doch nur das Schöne rauben,

wie sich den Genuss manch Momentes zu erlauben.

 

Und scheint es noch so normal und selbstverständlich zu sein,-

auch durch meinen Blickwinkel kehrt Frieden ein.

Den Frieden nicht als selbstverständlich zu nehmen,

aber mit Selbstverständnis Frieden zu leben.

Alexa. Schau 2021

0

NEU

I

II

III

IV

V

VI

VII

VIII

IX

X

XI

XII

Im Buch blättern:

» Infos

» Kapitel

» Kontakt

» Neu dabei

Nächstes Bilder-Update geplant: 16.05.2024

SchauShow im Museum Soltau 23. Januar - 10. März